Entdecke

hier findest du

echte Momente - eure Geschichten

Hochzeiten

Lovestories

Persönliches

foto-memories

Januar 7, 2018

ISLAND – wilde Natur am Rande von Europa

Nachdem wir im letzten Jahr den Süden von Island bereist haben, war dieses Jahr der Nordwesten unser Ziel – die Fotoreise unter der Leitung von Stefan Forster Photography war wiederum einfach grandios und bleibt unvergessen.

Die raue Landschaft bietet ständig wechselnde Panoramen und die tiefen Sonnenstrahlen lassen die Landschaften fast den ganzen Tag in einem goldenen Schimmer leuchten.
Schroffe Küstenfelsen, Fjorde, rauschende Wasserfälle, Lavafelder, bizarre Hochlandwüsten, heisse Quellen, tiefblaue Seen, Vulkanlandschaften, brodelnde Geysire machten unsere Reise zu einer unvergesslichen Ferienwoche. Die beinahe unaussprechlichen Namen der Sehenswürdigkeiten und Ortschaften sorgen für das Gefühl, irgendwo auf einem anderen Planten unterwegs zu sein. Die Lichtstimmungen sind einmalig. Das Land gehört für mich definitiv zu den spektakulärsten Ländern Europas; es ist ein echtes Naturparadies, das Land hat nur ca. 300‘000 Einwohner, viele Flächen sind unbewohnt und ursprünglich geblieben und machen das ganze einzigartig.

Unterwegs gilt absolut das Motto „der Weg ist das Ziel“ . Die Fahrt durch das Land ist ein Erlebnis für sich, überall gibt es so viele wunderschöne Dinge zu bestaunen, dass man alle paar Meter am liebsten anhalten würde. Beim betrachten der Fotos habe ich mich echt des öfteren gefragt, ob ich dort auch wirklich war …

Auf den Wiesen grasen die ziemlich anhänglichen Islandpferte, sie geben der ohnehin wunderbaren Landschaft noch das gewisse Etwas. Die Pferde sind den Isländern heilig, so dürfen keine fremden Pferde aus dem Ausland mitgebracht oder importiert werden. Man findet die Pferde im ganzen Land, auf riesigen Koppeln und Weiden.

Ich bin sicher, irgendwann werde ich dieses Land erneut besuchen 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.